Hasskommentare nach Zitteranfall der Bundeskanzlerin – Die Verrohung der Kommunikation

Lesezeit: 3 Minuten Ich bin sprachlos bis entsetzt. Nachdem die Bundeskanzlerin eine Art Schwächeanfall während ihres Besuchs in der Ukraine erlitt, ist Facebook mal wieder voller Kommentare – und einige davon so richtig böse. Vorweg: Ein Fan von Frau Merkel bin ich nicht, ich mag die Politik ihrer Partei CDU auf Bundesebene nicht und ich bin so wie sehr viele andere Menschen enttäuscht von der Gesamtentwicklung in Deutschland. Doch was ich gestern gelesen habe, an Reaktionen von erwachsenen Menschen, hat mich fassungslos gemacht. Einige schrieben, ihnen ist es egal, ob es der Bundeskanzlerin schlecht ginge, schließlich kümmere diese sich auch nicht um einen. Andere, viel härtere Kommentare beinhalteten, sie freuen sich “wenn es …

Weiterlesen

Endlich mutiger werden

Lesezeit: 2 Minuten Ich wurde zur Bescheidenheit erzogen. Erstens bin ich ausm Osten und zweitens habe ich eine katholische Erziehung in der Diaspora genossen. Diaspora ist der Begriff für ein Gebiet, in dem eine konfessionelle oder nationale Minderheit lebt. In der DDR gab es kaum Katholiken und wenn, dann flächendeckend im Eichsfeld in Thüringen. Jedenfalls würde ich die gesamte Umgebung meiner Kindheit, sei es nun DDR, später Ostdeutschland oder eben meine katholische Familie als konservativ beschreiben. Erich Honecker lächelte mir früh von der Klassenzimmerwand entgegen, ihr wisst schon, dieser Typ mit Hornbrille, das Staatsoberhaupt der DDR. Er ermahnte mich sozusagen, ein guter Jungpionier zu sein, meine Eltern zu lieben, den Frieden zu lieben, …

Weiterlesen