Söder und das Kruzifix. Religion im Fokus.

Lesezeit: 5 Minuten

Ja, ich weiĂź: Bayern ist katholisch.
Hier in den neuen Bundesländern kennen sich die meisten mit dem “Katholisch-Sein” nicht so aus.
Abgesehen davon, dass die meisten Gegenden hier protestantisch sind, gibt es bei uns auch jede Menge Konfessionslose.
Das ist nicht zuletzt der Zeit des Sozialismus geschuldet.
Ich selbst bin jedoch katholisch getauft. Meine Vorfahren mĂĽtterlicherseits stammen aus dem Eichsfeld, einem katholischen Fleckchen Ostdeutschland.
Genauer gesagt: DAS katholische Gebiet schlechthin in ThĂĽringen mit dem Heiligen Martin als Schutzpatron.
Zu DDR-Zeiten zelebrierte das katholische Eichsfeld seine Religionszugehörigkeit, wie ich es später nie wieder irgendwo erlebt habe.

#PrayforBerlin

Lesezeit: 3 Minuten

Ich habe jetzt eine Weile darĂĽber nachgedacht, ob ich ĂĽberhaupt etwas zu dem Attentat in Berlin gestern Abend schreiben soll.
Das ganze Internet ist voll von so ziemlich jeder Art von Gedanken, GefĂĽhlen und geistigen ErgĂĽssen zu diesem Thema. Seien es ganz vorne dran die Merkel-Gegner, gefolgt von Anteilnahme und tiefem MitgefĂĽhl ĂĽber rechts-konservativen Meinungen bis hin zu Islam-Kritikern, derzeit gibt es so viele verschiedene Meinungen im Netz, dass ich nur jedem raten kann, sich besser eine eigene Meinung zu bilden!
Nicht zu vergessen, die Verschwörungstheoretiker und die obligatorischen „Über-die-Politik-Schimpfer“…

Die Rolle der Frau. Wir sind kein Vieh.

Lesezeit: 5 Minuten

Vielleicht ist die Überschrift etwas exzentrisch, mag sein. So ist das doch heute, jeder muss ein wenig übertreiben, sonst wird er nicht gehört…
Ich bin in der letzten Zeit nur noch stille Beobachterin der vielen Geschehnisse in Deutschland, die uns oft fremd sind. So jedenfalls sagt es mir mein Gefühl – es ist meine Empfindung, dass sich hier viele Situationen explosionsartig aneinander reihen, bevor man überhaupt Luftholen kann.
Bevor ich in Ruhe überlegen konnte, wie ich alle diese Gefühle in Worte packen könnte – eigentlich genau das einzigartige Talent eines Schreiberlings – ist die Zeit bereits wieder rasend an mir vorbeigegangen und das nächste Geschehnis steht auf dem Tagesplan. Dabei wäre es in mancherlei Hinsicht besser, etwas zur Ruhe kommen zu können und sich zu „sammeln“, bevor man sich zu einem Thema äußert.