Rund ums Bloggen

Eigentlich sollte Schluss sein mit dem Schreiben

Lesezeit: 4 Minuten Es ist meinen Lesern gegenüber wahrscheinlich etwas unfair: Ich habe seit geraumer Zeit überlegt, Mrs. Eastie zu begraben. Wer aufmerksam beobachtet, hat sicherlich bemerkt, dass ich in den Formulierungen um einiges zögerlicher wurde und zudem die Beiträge oft ganz ausblieben. Dafür gab es verschiedene Gründe. Zum einen erhielt ich zu Beginn des Jahres eine enttäuschende Reaktion aus meinem privaten Umfeld, die mich um Welten zurück warf. Während ich im Netz mit meiner Bloggerei richtig erfolgreich war, wollte das da anscheinend nicht wirklich funktionieren. Dinge, die ich über meine Erkrankung Morbus Crohn und den katastrophalen Knick in meiner Biografie schrieb, schien jemand nicht zu mögen. Meine oft wiederkehrenden öffentlichen Danksagungen an… Weiterlesen »Eigentlich sollte Schluss sein mit dem Schreiben

Werbeanzeigen

Bloggen – was ist das überhaupt und warum machst du das?

Lesezeit: 4 Minuten Kürzlich war ich abends noch mit netten Leuten unterwegs, ein bisschen feiern und quatschen. Während des Gesprächs kam dann irgendwann die Frage auf, was eigentlich Bloggen ist und vor allem, warum ich das tue. Beruflich bin ich journalistisch tätig, trotzdem schreibe ich seit gut zehn Jahren im Netz über mich, mein Leben, Begegnungen, Eindrücke, Sichtweisen. Geltungsbedürfnis? Nun, ich denke schon, dass Blogger jeder Art verschiedene Ambitionen haben. Die einen sind Influencer und riechen das große Geld. Sie bewerben Produkte und sind als reine Vermarktungsblogs zu sehen. Es gibt Fachblogger, die sich sehr tiefgehend mit einem speziellen Thema befassen und bekannte Journalisten, die über aktuelle öffentlichkeitsintensive Ereignisse schreiben. Ähnlich sind auch… Weiterlesen »Bloggen – was ist das überhaupt und warum machst du das?

Meine allerliebsten #Germanblogger im Juli 2018

Lesezeit: 4 Minuten Ich lese mich tagtäglich durch verschiedenste Artikel im Internet. Mein Job als Content Writerin beeinhaltet Recherche, die schon mehrere Tage dauern kann. Doch abgesehen vom Berufsalltag habe ich auch so einige Favoriten unter uns deutschen Bloggern und die möchte ich euch gerne vorstellen. Es sind die verschiedensten Persönlichkeiten dabei, die zu verschiedensten Themen schreiben. Doch jeder Einzelne hat es mir auf seine Weise angetan. Fast alle Blogger sind keine Influencer, sondern schreiben über sich, ihren Alltag, ihre Sichtweisen und zählen für mich somit in die Kategorie Authentic Blogger. Ich habe diesen Begriff ins Leben gerufen, um der aussterbenden Gattung von Bloggern, die über private Dinge schreiben, eine Plattform zu bieten,… Weiterlesen »Meine allerliebsten #Germanblogger im Juli 2018

Zwei Tage für mein neues Theme Verbosa

Lesezeit: 3 Minuten Ich hatte so viel geplant. Als Bloggerin, Mediengestalterin & Content Writerin arbeite ich von Zuhause aus und jeder glaubt, da ist nicht viel zu tun. Es wird nicht wirklich ernst genommen von der Außenwelt. Doch alle, die selbst bloggen – vor allem beruflich, als Inluencer oder sogar Vlogger – wissen, dass wir Home-Office- Worker einen Plan brauchen und zwar einen richtig straffen. Organisation ist alles, da führt kein Weg dran vorbei. Bei mir sind die meisten dieser Pläne im Kopf, im Smartphone und hin und wieder auch ganz oldschool in meinem Nachdenk-Büchlein. Konzepte zu schreiben, Recherche zu betreiben und natürlich auch das Ausformulieren von Texten ist kein Pappenstiel, sonst wäre… Weiterlesen »Zwei Tage für mein neues Theme Verbosa

Wenn die Technik streikt. Smartphone, Laptop und das Lied vom Tod.

Lesezeit: 3 Minuten Ein bisschen übertrieben ist sie ja, die Überschrift, denkt ihr jetzt vielleicht. Allerdings passieren mir eben Dinge, die gefühlt nur mir passieren. Dazu gehört, dass Montag frühmorgens das Smartphone vom Ladekabel rutscht und auf das Laminat knallt. Sprung im Display, nicht mehr bedienbar. Dann will ich meinen Laptop starten und muss feststellen, dass auch da absolut nichts geht. Das ist wirklich wie verhext. Mein geliebtes altes Smartphone ist mein Arbeitsplatz Ich habe ein ausgedientes Sony Xperia Z1 schon seit 2014, welches damals schlechthin das „Flagschiff“ von Sony war. Es wurde mehr und mehr zu meinem Arbeitsplatz. Wie manche vielleicht wissen, bin ich als selbstständige Mediengestalterin für Bild und Ton beruflich… Weiterlesen »Wenn die Technik streikt. Smartphone, Laptop und das Lied vom Tod.

Tschüss Facebook, hallo Twitter. Warum ich den Social-Media-Kanal gewechselt habe.

Lesezeit: 3 Minuten Eigentlich bin ich eine Uralt-Twitterin. Soweit man das so nennen kann. Seit 2009 zwitschere ich so durch die Gegend und habe – wie wahrscheinlich jeder andere Twitter-User – bei Null angefangen. Damals hatte ich gerade einen kugelrunden Bauch, den ich vor mir her trug und konnte kaum noch sitzen. Später bemutterte und umsorgte ich unseren Nachwuchs und nutzte die Mittagspausen für Twitter. Da gab es ganz interessante Themen, die mich begeisterten, unter anderem das bedingungslose Grundeinkommen und eine Userin namens Susanne Wiest. Doch wie es so ist, gerät manches in den Hintergrund, wenn du frischgebackene Mutter bist. Facebook war zu dieser Zeit noch gar nicht aktuell, sondern meinvz. Erst, als… Weiterlesen »Tschüss Facebook, hallo Twitter. Warum ich den Social-Media-Kanal gewechselt habe.

Meine Artikel sind weg. Aber ich bringe sie euch alle wieder. Versprochen!

Lesezeit: < 1 Minute Der zweite Totalcrash in vier Jahren. Da schreibe ich wie wild für euch (und mich) zu so vielen Themen und dann passiert es: Ich wollte eigentlich „nur“ mein neu gekauftes Premium-Theme ausprobieren. Gillion heisst es und sieht doch wirklich chic aus. Leider war es mit dem Installationsvorgang nicht so einfach wie sonst. Immerhin bin ich Bloggerin, das Installieren muss so einfach wie möglich durchzuführen sein. Ich habe diese eine kurze Meldeung gelesen: „Vorsicht, wir exportieren jetzt Ihre Daten, bitte importieren Sie diese nach Installation wieder.“ ( Natürlich alles auf Englisch – wohlgemerkt) Gesagt, getan. Doch ich hätte mich besser einlesen sollen, was ein Backup bedeutet und wie ich die Daten… Weiterlesen »Meine Artikel sind weg. Aber ich bringe sie euch alle wieder. Versprochen!

Bloggen als Beruf

Lesezeit: 5 Minuten Fünf Gründe, weshalb Bloggen für viele dasselbe ist wie „Du bist doch zuhause!“ Immer wieder fragen mich Leute, was ich denn beruflich mache. Es gibt allerdings auch jene, die gar nicht erst fragen, sondern davon ausgehen, dass ich gar nicht arbeite. Dafür gibt es fünf Gründe: 1. Ich bringe früh meine Tochter in den Kindergarten, fahre danach wieder nach Hause und parke mein Auto vor dem Haus 2. Ich mache zwischen meinem Homeworking Kaffeepausen auf unserem Balkon. 3. Ich beziehe Erwerbsminderungsrente. Dass ich dabei zuverdienen darf, wissen die wenigsten. 4. Ich nehme brav alle Pakte von DPD, DHL und anderen diversen Lieferdiensten für Nachbarn an. 5. Ich wirke relaxt, schaufele… Weiterlesen »Bloggen als Beruf