Das WordPress Theme Grey Opaque war toll – doch das Yoko ist einfach genial

Lesezeit: 1 Minute

Es ist endlich soweit: Mrs-Eastie hat ihr absolut supergeniales chices Outfit im worldwideweb entdeckt, sich auf den ersten Blick verliebt und es angezogen! Nun kehrt Ruhe ein im Blog – Design!

Das war aber auch ein Crux mit der Wahl des richtigen WordPress Themes, es sollte doch einfach nur passen, modern sein, verspielt und verrückt wirken, gestalterisch veränderbar sein … Widgets unterstützen, den Hintergrund austauschen können und ein paar Socialmedia- Funktionen besitzen … seufz und schwitz!

Und vor allem sollte es auch für einen WordPress Dummie wie mich ein Leichtes sein, damit zu experimentieren und zu spielen, selbst ohne Codeschnipsel irgendwo einfügen zu müssen, css zu beherrschen oder php- gewandt zu sein!!!

Es ist ein absolutes Wunder im Netzhimmel – ausgerechnet jetzt, wo ich mich durchgerungen habe, das WordPress Theme Grey Opaque zu installieren, um mich nun endlich mal für ein Design zu entscheiden und nicht ständig meine Leser zu verwirren – ausgerechnet jetzt stolpere ich über Yoko!

Mrs-Eastie und Yoko – was für eine Fusion :)

Ich bin richtig glücklich und werde die ersten Einstellungen gleich heute noch vornehmen! Jetzt kann es bals losgehen mit dem echten Publizieren und Verbreiten meiner Bloginhalte. Ein schönes Blog kann auch bekannt gemacht werden!

Quasi wird nun yoko-iert!

Schönen Abend euch da draußen im weltweiten Netz! :o *

asti

(Visited 16 times, 1 visits today)

Auch interessant

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: