Der Bachelor – Tyme out

Lesezeit: 2 Minuten

Nun, wie es so ist, wenn man sich abends die Beine hochlegt, nachdem das Kind im Bett liegt, die Bügelwäsche abgearbeitet wurde und der Geschirrspüler noch schnell eingeräumt:

Die Frage liegt in der Luft: „Was kommt denn heute im Fäääärnseeeen?“

Bätscheller!

Ein Mann, der diese ganzen Strapazen um Kinder bekommen und auch groß ziehen wirklich nicht kennt. Schlank muss sie sein, einen Sinn für viel Sex haben und möglichst auch viel erleben wollen. So sagen es die Medien.

Oder sehen wir es einfach so:

Wir haben also einen Christian Tews, der für seinen Entspannungsdrink wirbt und seinen ebenso lieben Bruder Daniel Tews, der seine Interviews über Christian  vor den Entspannungsdrinkdosen gibt.

Ernsthaft, ich finde das ausgefuchst 🙂 Es ist eine clevere Werbestrategie, und ihr wisst ja: sex sells ;o)

Ich habe schon überlegt, als Werbetexterin beiden ein gutes Angebot zu unterbreiten, wie man einen netten, aufregenden, sinnlichen oder überhaupt irgendwie verrückten Slogan erfindet und aufschreibt.

Ich mag den Christian wirklich. Er hat seine Sache echt gut gemacht und ich stehe auf Ehrgeiz. Das war ja mal eine Promotion, Mann- oh-Mann.

Wenn seine Katja Kühne nun auch noch ihren Zweck erfüllt, dann ist alles ganz easy. 🙂

Angelina Heger kann sich glücklich schätzen, denn wegen ihr hat er öffentlich geweint. Das einzig echte an der ganzen Werbeshow vielleicht?

Aber dennoch amüsant, wenn man zurückdenkt an die rassige Schönheit mit dem Schlafzimmerblick… ihr wisst schon 🙂

Ja verdammte Axt, ich habe echt alle Folgen gesehen. Ich steh dazu! Wer weiss, wofür das noch gut ist!

Übrigens, wer den Christian nicht so mag, für den gibts auch einen Schimpfblog. Extra geschrieben von den zurückgewiesenen Rosenkavalierinnen Lisa und Anna. Vielleicht gesellt sich ja Angelina auch noch dazu. Ein offener Brief an Christian Tews.

Das finde ich wirklich süß. Man geht in eine Show der Macho-Extra-Klasse, lässt sich in Afrika in einen Frauenharem sperren und schmollt dann, wenn die Hauptfrau zum Zuge kommt 🙂

Nein – ich mache mich natürlich nicht lustig. Ich solidarisiere sogar. So wie wir Frauen eben sind. Lieb, anhänglich, solidarisch, und immer treu.

Viele Grüße ausm Osten, aber nicht aus Dresden und ohne Eltern als Bordellbetreiber – lasst euch nicht unterkriegen!

Und sagt mir doch mal bitte, wie dieses Tyme out schmeckt. Hat das auch aphro..dingsda…Wirkung?

asti

 

 

 

 

(Visited 17 times, 1 visits today)

Auch interessant

Kommentar verfassen

Translate »