IBD – Wenn die Lieblingskatze an Morbus Crohn erkrankt

Lesezeit: 2 Minuten

Gibt es Morbus Crohn auch bei Tieren? Ich habe einen interessanten Artikel dazu auf www.welt-der-katzen.de gefunden. Da steht geschrieben, dass Katzen am sogenannten „IBD“ erkranken können.

IBD ist die Abkürzung für „Inflammatory Bowel Disease“, Formen der chronischen Darmentzündung, deren Ursache häufig unklar ist und die auch bei der Katze vorkommt. Die Bezeichnung stammt ursprünglich aus der Humanmedizin, eine Form ist dort als „Morbus Crohn“ bekannt.
Durch die Entzündung können sich Verdickungen im Darm bilden, die zu Schwierigkeiten bei der Verdauung führen. Die verdickten Darmschlingen sind bei entsprechend starker Ausbildung tastbar und können zu einem schmerzhaften Abdomen führen. Erkrankte Tiere haben fast immer Durchfall, gelegentlich Erbrechen sie auch.

Die Symptome einer IBD unterscheiden sich, in Abhängigkeit davon, ob der Dünndarm oder der Dickdarm betroffen ist.

Ist der Dünndarm betroffen, wird gelegentlich schwarzer Kot abgesetzt (verdaute Blutbeimengungen). Der Durchfall führt meist zu deutlichem Gewichtsverlust.
Ist der Dickdarm betroffen, so ist meist keine wesentliche Gewichtsabnahme zu beobachten. Es werden häufig, kleine Kotmengen abgesetzt.

Bei einem starken Verlust von Proteinen über den Darm sind Flüssigkeitsansammlungen im Bauchraum, verbunden mit einem birnenförmig aufgetriebenen Abdomen, möglich.

Die Ursachen der IBD sind wie bereits erwähnt unklar. Es ist daher wichtig, dass im Rahmen der Diagnose andere mögliche Erkrankungen der Katze ausgeschlossen werden. Hierzu gehören Parasiten, Salmonellen, Leber- und Nierenerkranungen, FIV, FELV, FIP, Allergien (gegen Futtermittel) und Schilddrüsenüberfunktion.

Wurden andere mögliche Erkrankungen mit entsprechender Symptomatik ausgeschlossen, so wird eine Therapie eingesetzt, die auf zwei Grundpfeilern basiert:
Als Nahrung soll die Katze eine Eliminations- oder hydrolisierte Diät erhalten. Bei Dickdarmdurchfall können auch verstärkt rohfaserhaltige Futtermittel eingesetzt werden.
Darüber hinaus werden entzündungshemmende Medikamente verabreicht.

Das wirft die Frage auf, ob Morbus Crohn auch bei anderen Tieren auftritt. In der nächsten Zeit werde ich mich eingehender damit befassen. Ein wenig Recherchearbeit wird wohl nötig sein.
Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit,

(Visited 53 times, 2 visits today)

Auch interessant

Kommentar verfassen

Translate »
%d Bloggern gefällt das: