Meine allerliebsten #Germanblogger im Juli 2018

 
Lesezeit: 4 Minuten

Ich lese mich tagtäglich durch verschiedenste Artikel im Internet.
Mein Job als Content Writerin beeinhaltet Recherche, die schon mehrere Tage dauern kann.
Doch abgesehen vom Berufsalltag habe ich auch so einige Favoriten unter uns deutschen Bloggern und die möchte ich euch gerne vorstellen.
Es sind die verschiedensten Persönlichkeiten dabei, die zu verschiedensten Themen schreiben.
Doch jeder Einzelne hat es mir auf seine Weise angetan.
Fast alle Blogger sind keine Influencer, sondern schreiben über sich, ihren Alltag, ihre Sichtweisen und zählen für mich somit in die Kategorie Authentic Blogger.
Ich habe diesen Begriff ins Leben gerufen, um der aussterbenden Gattung von Bloggern, die über private Dinge schreiben, eine Plattform zu bieten, eine Bühne, eine Lobby.
Es ist meiner Ansicht nach sehr wichtig, dass alle diese Blogger der Netzwelt erhalten bleiben, weil sie tiefe Einblicke in Sorgen und Nöte, in Liebe und Lust, Freizeitgestaltung, kulinarische Vorlieben und andere gesellschaftlich relevante Themen geben. Ganz ungeschminkt, ehrlich und unperfekt.

So wie ihr seid

Es sind die Nachbarn von nebenan, die distanziert wirkende Mutter von zwei Kindern oder der lustige Brötchenverkäufer, die über sich schreiben und das fasziniert mich besonders an uns Authentic Bloggern.
Viele Themen sind mittlerweile auch politischer Natur, denn Politik fängt bei jedem Einzelnen an und nicht – wie oft suggeriert – bei den großen und mächtigen Politikern “da oben”.
Authentic Blogger sind wie du und ich, einfach Menschen, die ihren ureigensten Weg im Dschungel des Lebens gehen und diesen mit anderen teilen wollen.
Genau das macht uns wahrscheinlich so sympathisch – und manchmal verärgern wir damit auch Leute, die anderer Meinung sind. Doch so ist das, wenn man mit einer Meinung in die Öffentlichkeit geht, es kann sich von heute auf morgen viral im Netz verbreiten, im Positiven wie im Negativen.
Nun aber zu meinen Lieblingsbloggern, wie versprochen!
Ich bin mir sicher, dass ihr hier viele interessante Dinge lesen werdet, über die ihr vorher vielleicht noch nicht einmal nachgedacht habt!

Mama Juja

Das ist kein stinknormaler Mama-Blog. Hier geht es um eine Autorin, die ihre einst schwarzen Klamotten mit der Zeit gegen etwas Farbenfroheres eingetauscht hat, doch die langen schwarzen Haare und ihr Faible für Metal-Musik sind geblieben. Das macht sie für mich so sympathisch. Sie ist Stück für Stück in ihre Mutterrolle hineingewachsen und lässt ihre Leser humorvoll daran teilhaben.
Mama Juja lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im hohen Norden und schreibt einfach so mitreißend über sich und ihre Familie, dass ich den Blog nur empfehlen kann.

Fledermama

Hach, wie ich diesen Blog liebe. Ähnlich wie Mama Juja und doch wieder ganz anders schreibt die Autorin von Fledermama über das Familienleben. Das Besondere an ihr ist für mich ihr biografischer Hintergrund. So lebte sie längere Zeit im Ausland, bevor es sie nach Leipzig zog.
Wie der Name vielleicht erahnen lässt, ist sie der Gruftie-Szene sehr angetan, was sie nicht davon abhält, zwei Kinder großzuziehen, nebenbei zu arbeiten und sehr humorvoll über Mentalitäten, Wertvorstellungen und Familienleben zu bloggen. Ihr trockener Humor lässt mich öfter schmunzeln.

Wer mehr von Fledermama lesen möchte, HIER!

Frau Papa

Ja, ihr habt richtig gelesen. Diese Frau ist stark und taff. Gleichzeitig kann sie furchtbar zerbrechlich sein. Doch sie geht zusammen mit ihrer Frau Jane einen zielgerichteten Weg durchs Leben, auch wenn sie es für sich selbst oft nicht so empfinden mag. Ninas Leben verfolge ich schon eine ganze Weile und bin von ihrem Schicksal ergriffen.
Die Höhen und Tiefen dieser Familie haben mich tief beeindruck, oft zum Lachen und leider auch oft zum Weinen gebracht.
Denn Nina wurde von der Natur auf den Arm genommen und bei ihrer Geburt in einen Körper gesteckt, der männliche Merkmale aufwies. Doch die Seele von Nina, ihre Denkweise und ihr Empfinden waren schon immer weiblich.
Das Thema Transsexualität ist in unserer Gesellschaft noch immer mit sehr vielen Vorurteilen und dem berühmten Wegsehen belastet. Auch ist die Abgrenzung zu Travestie-Künstlern so gut wie gar nicht vorhanden, sodass viele ein vollkommen falsches Bild vom Leiden der Transsexuellen haben.
Überraschenderweise gibt es auch eine sehr fanatische andere Seite, nämlich Transsexuelle, die jegliche Form ihrer alten Identität ablehnen. Wer jedoch wie Nina jahrelang in einem männlichen Körper herumlief und Kinder gezeugt hat, muss manchmal unkonventionelle Wege finden, um im Alltag damit klarzukommen.
Nina schreibt queerbeet über verschiedenste Themen und setzt sich mit viel Herzblut für soziale Themen ein!
Doch lest einfach selbst!

Gastro L.E.

Ein Blog ganz anderer Art ist der von Daniel. Er ist ein leidenschaftlicher Koch und bloggt über kulinarische Themen in seiner Stadt Leipzig und darüber hinaus. Ob Rezepte, öffentliches Kochen, tolle Läden, aus denen er seine Kochzutaten bekommt oder auch Restaurants und Lokalitäten- Daniel hat eine zauberhaftes Projekt auf die Beine gestellt. Die vielen Guides, Tipps und Tricks und seine ureigenste sympathische Art machen diesen Blog für mich zu einem der besten im Raum Leipzig.
Das L.E. steht übrigens für die schöne Metropole Leipzig im Herzen Sachsens, ähnlich dem L.A. für Los Angeles.

Mama streikt

Claire ist mir besonders ans Herz gewachsen. Als alleinerziehende Mutter von zwei Jungs hat sie es oft nicht so einfach. Sie ist sehr gut ausgebildet und verfügt meiner Ansicht nach über ein grandioses Oragnisationstalent. Zur Zeit bloggt sie sehr sozialkritisch, war Mit-Initiatorin der “Demo gegen Kinderarmut” in Berlin und setzt sich für die Anerkennung und Entlohnung von Care-Arbeit ein. Mit Claire habe ich auch schon telefoniert, unter anderem in einer Interview-Situation und kann nur sagen, dass sie eine sehr sympathische Bloggerin ist.
Ich finde es stark, wie sie sich sozial engagiert und auch völlig neue Wege dabei geht.

Das sind momentan die Blogs, die ich sehr intensiv lese und somit meine Empfehlung für Euch für den Monat Juli 2018.
Viel Spaß beim Stöbern!

(Visited 33 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.