Der Zusammenhang Kindergarten – Gesellschaftsentwicklung

Lesezeit: 5 Minuten Warum so viele Menschen so wenig Empathie besitzen und was das für ein Land bedeutet  Es war einmal…das Märchen vom artigen Kind Beim “Kind sein” beginnt alles. Das sollte jedem von uns klar sein. Nahm ich bisher an. Doch in den letzten Wochen wurde ich eines Besseren belehrt. Weder Eltern noch Kindergartenleiter scheinen sich oft darüber bewusst zu sein, was eine Prägung in den ersten fünf Lebensjahren bedeutet. Natürlich werden wir auch darüber hinaus noch intensiv geprägt, jedoch die ersten fünf Lebensjahre legen ein Fundament, einen Grundstein für Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, kognitive Fähigkeiten und ein gesundes Selbstbewusstsein. Kinder mussten viele Jahre lang funktionieren. Sie mussten das tun, was ihnen die Erwachsenenwelt …

Weiterlesen

Hurra, ich bin ein Kindergartenkind! Von den Zuständen in deutschen Kindergärten und Folgeprobleme

Lesezeit: 3 Minuten Nun ist es einmal mehr Zeit, ein neues altes Thema aufzugreifen und hier in meinem Blog öffentlich zu machen. Natürlich wissen bestimmt viele Eltern schon längst Bescheid, dass manchmal die eigentliche Tortur erst richtig beginnt – wenn man endlich einen Kindergartenplatz bekommen hat. Wer möchte nicht seine Kinder in guten Händen wissen? Es kommt für jeden, der Kinder hat, der Tag, wo er sie abgeben muss und die kleinen Zwerge erstmalig ihren eigenen selbständigen Weg gehen müssen – ohne Mama und Papa. Dafür aber hoffentlich doch mit einer schützenden Hand und einem liebevollen Umgang durch die Erzieherin. Die Wahrheit sieht leider ganz anders aus. Bei einem Betreuungsschlüssel von einer Erzieherin …

Weiterlesen

Kirschpflaumen und Maiskolben – ein Sommerspaziergang im Leipziger Land

Lesezeit: 1 Minute Im Leipziger Land gibt es unberührte Natur, ausgedehnte Wälder, die zu langem Spaziergängen einladen, herrlich klare Seen und viel frische Luft. Gestern haben wir in Posthausen eine wunderschöne Kischpflaumenallee entdeckt, gesäumt von vielen verschiedenen Wildpflaumenbäumen und haben natürlich das Naschen nicht sein lassen können. Die Allee soll ein uralter Handelsweg der Germanen nach Brandis gewesen sein. Rechts und links von Maisfeldern eingeschlossen, kann man hier die Ruhe und die Harmonie der Natur geniessen. Auf jeden Fall ein Ort, um seine Seele baumeln zu lassen und es zeigt sich einmal mehr, warum es so schön ist, im Leipziger Land zu leben. Liebe pflaumige Grüße!  

Weiterlesen

Der Ton macht immer noch die Musik? Sei nicht höflich, sei verletzend.

Lesezeit: 4 Minuten Ich beobachte mit Erschrecken, wie sehr die heutige Zeit dazu einlädt, möglichst aggressive Töne anzuschlagen, sei es im Gespräch mit Freunden oder der Umgangston im Internet. Im Allgemeinen scheint es heutzutage irgendwie „in“ zu sein, von vornherein verbal einen minimal fühlbaren Angriff zu starten a´la „Noch bin ich lieb, aber ich bin stärker als du – sei gewarnt!“ Zynismus und Sarkasmus ziehen durch die Medien und ich habe den Eindruck, sogar durch mein Alltagsleben. Oberflächliche Floskeln machen sich ebenso breit wie recht ungesunde Ironie, die schon leicht überheblich wirkt und eigentlich kein Grund mehr zum Schmunzeln oder Lächeln ist. Dabei bin ich selbst ein ironischer Mensch, jedoch vielleicht einer mit …

Weiterlesen