Das Strahlen in deinen Augen. Die kindliche Welt des Osterhasen.

Lesezeit: 2 Minuten

Ich erinnere mich genau an den Tag – voriges Jahr kurz vor Ostern.
Deine strahlenden blauen Augen blickten mich an.
“Noch drei Tage Mama, dann kommt endlich der Osterhase!”
Du bist ganz aufgeregt durch die Wohnung gehüpft und hast gelacht.
Es war so wunderschön und ich wollte diesen Moment am liebsten für immer festhalten.
Ich wollte dich festhalten, ganz ganz fest und dir deine kleine zauberhafte Welt erhalten!
Eswar jedes Jahr so wundervoll, Osternester suchen zu gehen. Du hattest vor lauter Vorfreude rote Bäckchen bekommen.

 

Ich wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen. Gedanken zur Sommerzeit.

Lesezeit: 3 Minuten

Ich schaue auf die Uhr. Es ist 4:16 Uhr in der Früh und ich bin für einen kurzen Moment verwirrt.
So früh stehe ich dann doch nicht auf, warum ausgerechnet heute?
Dann fällt es mir schlagartig wieder ein!
Die analoge Uhr – ganz altmodisch mit Zeigern – an der Wohnzimmerwand tickt noch nach der wunderbaren Winterzeit.
Es ist heute zum Montag um diese Zeit eben schon 5:16 Uhr und ich höre mich fluchen.
Das ist wieder einmal so etwas, was ich nicht mag, weil es mich einige Wochen massiv beeinträchtigen wird.

 

Das besondere Freundebuch. Die Osterüberraschung für kleine und große Kinder.

Lesezeit: 4 Minuten

Bald hoppelt er wieder durch unsere heimatlichen Gefilde und Gärten voller Frühlingsblumen, um seine Nester zu verstecken.
Ihr wisst schon, der Osterhase.
Wobei es momentan ja so aussieht, als wenn er sich noch Winterstiefel besorgen muss. 😉
Wie dem auch sei, habe ich für euch erstmals eine Empfehlung, die durchaus als Überraschung für das Osternest geeignet ist. (Dieser Artikel enthält Werbung)

 

Sind Eltern die Feindbilder für den Kinderschutz? Die unperfekten Eltern.

Lesezeit: 11 Minuten

Ich habe vorige Woche einen Dialog erlebt, den ich so schnell nicht vergessen werde.
Vorher habe ich aber eine Bitte. Alle Eltern, Mütter, Väter, Bezugs- und Pflegepersonen und Großeltern, die in allem perfekt sind – vor allem erziehungstechnisch – sollten diesen Beitrag nicht lesen.
Auch Menschen, die im pädagogischen und psychologischen Bereich tätig sind und dementsprechend professionell mit anderen – nicht ihren eigenen – Kindern pädagogische Richtlinien perfekt umsetzen, sollten hier nicht weiter lesen.

 

Mein 15- Minuten-Streuselkuchen. Für ein spontanes Backvorhaben.

Lesezeit: 2 Minuten

Sonntag halb vier und plötzlich hatte ich Lust, noch schnell irgendetwas Leckeres zu backen.
Immerhin ist es heute eisig kalt draußen bei guten – 10 ° Celsius, da zieht es uns als Familie nicht gerade vor die Tür.
Andere Hundehalter wissen vielleicht, dass wir dennoch raus müssen – bei Wind und Wetter. Das übernahm in der Zwischenzeit meine bessere Hälfte und ich kümmerte mich um meinen Schnell-Streuselkuchen 🙂
Dieser Kuchen geht wirklich recht fix und ist einfach zu backen. Jeder Anfänger darf sich da also ruhig herantrauen.
Auch für Schnellentschlossene ist es das beste Rezept überhaupt und schmeckt total lecker!
Das Backblech ist jedenfalls leer geworden, dass kann ich euch ja schon einmal verraten! 😉