Das Ding mit dem Schrebergarten

Lesezeit: 3 Minuten Irgendwann vor ein paar Jahren standen wir inmitten einem verwilderten Garten im Landkreis Leipzig inklusive zugemüllter Laube. Kind war noch klein, Mann hellauf begeistert und ich in einem Vakuum von absolutem Unverständnis und Entgeisterung. Schrebergarten, echt jetzt? Ich starrte ihn hilflos an und schüttelte dann den Kopf. No, Schatz, no!!! Niemals werde ich das mitmachen! Jetzt sitze ich frühmorgens auf unserer Terrasse, trinke meinen Kaffee inmitten Vogelgezwitscher, Igelgeschnarche und bellendem Hund. Dem sind diese laufenden, schnaufenden Stachelkugeln unterm Gartentisch völlig suspekt. Im Beet warten Kartoffeln, Kohlrabi, Möhren und Tomaten darauf, geerntet zu werden. An den üppigen Beerensträuchern hängen Brombeeren, Jockelbeeren und Aroniabeeren, während die Johannisbeeren noch groß werden wollen. Und… Weiterlesen »Das Ding mit dem Schrebergarten

Werbeanzeigen

Bloggen – was ist das überhaupt und warum machst du das?

Lesezeit: 4 Minuten Kürzlich war ich abends noch mit netten Leuten unterwegs, ein bisschen feiern und quatschen. Während des Gesprächs kam dann irgendwann die Frage auf, was eigentlich Bloggen ist und vor allem, warum ich das tue. Beruflich bin ich journalistisch tätig, trotzdem schreibe ich seit gut zehn Jahren im Netz über mich, mein Leben, Begegnungen, Eindrücke, Sichtweisen. Geltungsbedürfnis? Nun, ich denke schon, dass Blogger jeder Art verschiedene Ambitionen haben. Die einen sind Influencer und riechen das große Geld. Sie bewerben Produkte und sind als reine Vermarktungsblogs zu sehen. Es gibt Fachblogger, die sich sehr tiefgehend mit einem speziellen Thema befassen und bekannte Journalisten, die über aktuelle öffentlichkeitsintensive Ereignisse schreiben. Ähnlich sind auch… Weiterlesen »Bloggen – was ist das überhaupt und warum machst du das?

Hasskommentare nach Zitteranfall der Bundeskanzlerin – Die Verrohung der Kommunikation

Lesezeit: 3 Minuten Ich bin sprachlos bis entsetzt. Nachdem die Bundeskanzlerin eine Art Schwächeanfall während ihres Besuchs in der Ukraine erlitt, ist Facebook mal wieder voller Kommentare – und einige davon so richtig böse. Vorweg: Ein Fan von Frau Merkel bin ich nicht, ich mag die Politik ihrer Partei CDU auf Bundesebene nicht und ich bin so wie sehr viele andere Menschen enttäuscht von der Gesamtentwicklung in Deutschland. Doch was ich gestern gelesen habe, an Reaktionen von erwachsenen Menschen, hat mich fassungslos gemacht. Einige schrieben, ihnen ist es egal, ob es der Bundeskanzlerin schlecht ginge, schließlich kümmere diese sich auch nicht um einen. Andere, viel härtere Kommentare beinhalteten, sie freuen sich „wenn es… Weiterlesen »Hasskommentare nach Zitteranfall der Bundeskanzlerin – Die Verrohung der Kommunikation

Endlich mutiger werden

Lesezeit: 2 Minuten Ich wurde zur Bescheidenheit erzogen. Erstens bin ich ausm Osten und zweitens habe ich eine katholische Erziehung in der Diaspora genossen. Diaspora ist der Begriff für ein Gebiet, in dem eine konfessionelle oder nationale Minderheit lebt. In der DDR gab es kaum Katholiken und wenn, dann flächendeckend im Eichsfeld in Thüringen. Jedenfalls würde ich die gesamte Umgebung meiner Kindheit, sei es nun DDR, später Ostdeutschland oder eben meine katholische Familie als konservativ beschreiben. Erich Honecker lächelte mir früh von der Klassenzimmerwand entgegen, ihr wisst schon, dieser Typ mit Hornbrille, das Staatsoberhaupt der DDR. Er ermahnte mich sozusagen, ein guter Jungpionier zu sein, meine Eltern zu lieben, den Frieden zu lieben,… Weiterlesen »Endlich mutiger werden

Wo dein ganz persönliches Glück liegt. Hör auf dich.

Lesezeit: 4 Minuten Es ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass viele Personen um mich herum heftig mit sich hadern. Obwohl grundverschieden, aus ganz anderem Millieu mit unterschiedlichen Charaktermerkmalen, haben sie doch eins gemeinsam: Sie fühlen sich unglücklich. Das warf in mir die ernsthafte Frage auf, wonach wir alle im Leben eigentlich wirklich suchen und ob es einen Weg gibt, glücklich und erfolgreich zu sein. Der Erwartungsdruck, viel Erfolg haben zu müssen, ist bei uns im Osten besonders hoch. Durch die jahrzehntelangen ‚kollektiven‘ Existenzängste wird hier sehr viel getan, um seine Schäfchen ins Trockene zu bringen und so glücklich wie möglich zu leben. Ich möchte sogar provozierend behaupten, dass es DAS Lebensmotto schlechthin… Weiterlesen »Wo dein ganz persönliches Glück liegt. Hör auf dich.

Wir haben nur dieses eine Leben. Bewusstes Empfinden der Gegenwart.

Lesezeit: < 1 Minute Wir jonglieren jeden Tag zwischen Arbeit und Freizeit, hetzen nicht selten von einem Termin zum nächsten und sind irgendwann erschöpft und ausgebrannt. War heute nicht noch was? Stimmt, der Impftermin fürs Kind steht an, die Logopädie ruft laut und war da nicht am Wochenende eine Tanzaufführung der ganz Kleinen? Das Elterngespräch mit der Lehrerin hat sich schonmal schreiend an dein rechtes Bein geklammert und links zerrt der Zahnarzt-Termin am Arm wie wild und irgendwo mittendrin sagt der Bauch, ich möchte eigentlich nur Harmonie und der Kopf veranstaltet eine Art Organisationsparade, damit die Synapsen nicht komplett durchbrennen. Termine in der Freizeit heißen ja auch immer, dass wir vor oder nach der… Weiterlesen »Wir haben nur dieses eine Leben. Bewusstes Empfinden der Gegenwart.

Der richtige Weg der Erziehung. Wenn ich groß bin, werde ich wie du!

Lesezeit: 13 Minuten Ist es pädagogisch wertvoll, mit gewisser Führung zu erziehen oder sollten wir unsere Kinder in ihrer Entwicklung begleiten und sanft anleiten? Oder sind Kinder in vielen Dingen besser von der Natur ausgestattet, als wir glauben und entwickeln sich am besten, indem wir wenig eingreifen und vieles „sich entwickeln“ lassen? Nie wurde über Kindererziehung so viel diskutiert wie heute. Oft wird über Medien das Bild transportiert, Kinder von heute seien ungezogen und kennen keinerlei Grenzen mehr. Die heutige Elternschaft sei desorientiert und selbst maßlos und brauche Hilfe, wie beispielsweise in der Kinderklinik des umstrittenen Films „Elternschule“. Kinder von heute hätten keinen Respekt, viele Störungen oder Krankheiten und die Eltern seien alles… Weiterlesen »Der richtige Weg der Erziehung. Wenn ich groß bin, werde ich wie du!

Herzlichkeit ist ansteckend. Verständnisvolles Miteinander.

Lesezeit: 4 Minuten Miteinander scherzen, lustige Momente teilen und Herzlichkeit verbreiten, das tut gut. Wenn um uns Menschen sind, die uns Gutes wollen, uns wertschätzen und anerkennen und uns ihre Zuneigung zeigen, geht es uns großartig. Jeder weiß, das aufrichtige Freude ansteckend ist und liebevolle Beziehungen das Lebenselixier schlechthin. Doch was ist die Voraussetzung für solche netten Begegnungen, wie entsteht Herzlichkeit und was kannst du tun, um selbst herzlich zu sein? Aufrichtigkeit, Echtheit, Ehrlichkeit Ein herzlicher Mensch fällt auf. Er strahlt Wärme, Liebe und Vertrauen aus, ohne dass du sagen könntest, wie er das macht oder weshalb du ihn/sie als besonders herzlich empfindest. Ich selber bezeichne diese Menschen als reine Seele, denn sie… Weiterlesen »Herzlichkeit ist ansteckend. Verständnisvolles Miteinander.