Pass gut auf dein Herz auf. Es ist wertvoll – so wie DU

 
Lesezeit: 3 Minuten

Freundschaft- ein großartiges Wort. Seinen Seelenzwilling zu finden, ist wirklich großartig.
Sich geborgen fühlen, verstanden werden, zusammen heulen und lachen, diskutieren, sich gegenseitig den Spiegel vorhalten, sich lieb haben, wertschätzen, motivieren und aufbauen, wer kennt das nicht?
Erinnerst du dich an deine Kindheit und weißt vielleicht noch, wie es war mit der ersten innigen Freundschaft?
Du merkst, da gibt es einen Menschen, der dir sehr nah kommt, den du einfach super gerne magst.
In dessen Gegenwart du dich wohl fühlst, ohne wirklich erklären zu können, warum.
Mit dem du außerhalb deiner vertrauten Familie am liebsten jede freie Minute verbringen willst.
Es ist der erste große Abnabelungsschritt von Eltern und/oder Geschwistern, eine sehr wichtige Etappe der Persönlichkeitsentwicklung und es prägt dein Leben nachhaltig.
Denn freundschaftliche Verbindungen eingehen zu können, ist essentiell im Leben – auch später im Erwachsenenleben.
Während wir Erwachsenen uns mit ’neuen‘ tiefgehenden Freundschaften oft schwer tun, vor allem nach Enttäuschungen, sind Kinder da recht unkompliziert und unbefangen.
Sie testen sich aus, verstehen sich selbst und andere Schritt für Schritt besser und lernen, Kompromisse zu schließen, Konflikte zu lösen und tiefes Vertrauen aufzubauen.
Manchmal lernen sie dadurch auch, wer definitiv nicht zu ihnen passt, sie enttäuschen und ihnen weh tun wird.
Doch das gehört zum Leben dazu und wir Erwachsenen sollten uns zurückhalten, den Kindern diese vielen wertvollen Erfahrungen des Selbstverständnisses zu nehmen.
So schwer es uns fällt, haben wir kein Recht dazu, unsere eigenen Ängste, Vorstellungen und Sorgen auf unsere Kinder zu projezieren.
Besser wäre, sein eigenes Bindungsverhalten zu überprüfen und an emotionalen Baustellen zu arbeiten.
Freundschaften sind primär wunderbar, wenn wir uns glücklich und wertvoll darin entfalten können.
In der Sache sind wir unbewusst große Vorbilder für unsere Kinder.
Es gibt nichts Schöneres als Freunde, die Vertrauen und Verständnis vermitteln.
Was aber sagen oder tun, wenn wir merken, dass eine Freundschaft schadet?
„Pass auf dein Herz auf“ riet ich kürzlich meinem Kind.
Wenn es in erster Linie Tränen, Verletzungen, Kämpfe und unglückliche Momente gibt, kann es nicht das Richtige sein.
Das rate ich jedem: Selbstliebe geht immer vor. Nur wer um seinen eigenen Wert weiß, kann überhaupt gesunde stabile zwischenmenschliche Bindungen eingehen.
Womit ich jetzt gedanklich und inhaltlich wieder auf sicheres Bindungsverhalten zu sprechen kommen könnte, denn ihr wisst vielleicht, dass ich ein großer Fan von John Bowlby und der Bindungstheorie bin.
Urvertrauen und Bindung sind für mich persönlich zwei sehr bedeutende Worte, die sowohl in meinem Leben als auch dem unseres Kindes eine entscheidende Rolle spielen!
Doch ich möchte thematisch nicht zu weit ausholen, nicht heute. Es wird hier sicher noch viele Texte zum Bindungsverhalten von Menschen geben, versprochen.
Zurück zur Freundschaft und der Sache mit dem Herz.
Behutsam mit den Gefühlen anderer Menschen umzugehen, scheint heutzutage ein bisschen aus der Mode gekommen zu sein.
Als mein Kind kürzlich vor mir stand und mit den Tränen kämpfte, weil ihre liebste Freundin von Seiten der Eltern nicht mehr zu uns spielen kommen darf, da habe ich nach den richtigen Worten gerungen, um sie zu trösten und ihr kleines Herz zu kitten.
Sie kam mir aber voraus und zwar zu einem ähnlichen Problem in meiner Gefühlswelt und tröstete schlussendlich mich mit den Worten:
Freundschaft ist, wenn ich wem erlaube in mein Leben zu treten, und mich so zu zeigen, wie ich wirklich bin.
Und dem ist nichts hinzuzufügen.
Also passen wir ab jetzt gut auf unsere Herzen auf – und wen wir teilhaben lassen und willkommen heißen in unserem Leben!

Du magst diesen Artikel und willst mir dafür einen kleinen Obulus spenden?
Dann kannst du das via Paypal hier tun.
Danke! ⚘💗🌷

Teile es...
(Visited 16 times, 1 visits today)
Werbeanzeigen

Dein Kommentar hier: Was denkst du darüber?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.