Eine Eins in Musik. Nachteilsausgleich bei selektivem Mutismus.

Lesezeit: 4 Minuten

Beim selektiven Mutismus ist es so, dass dieser ganz gut überwunden werden kann, sodass wir nie die Möglichkeit in Betracht gezogen haben, unsere Tochter jemals öffentlich als "anders" betiteln zu müssen im Sinne eines Handicaps. Doch für die Schulzeit und darüber hinaus wird es wohl nicht viele Alternativen geben. Ein selektiv mutistisches Kind ist meistens nicht in der Lage, Lehrern Antworten zu geben, vor der Klasse Vorträge zu halten und vorzusingen...

Weiterlesen

Abendessen im Zollhaus Machern. Tochter-Mama-Zeit.

Lesezeit: 2 Minuten

Es sind Sommerferien bei uns in Sachsen und Zeit zum Durchatmen für die Kinder.
So kommt es, dass unsere Mama-Tochter-Zeit diese Woche im Großen und Ganzen daraus besteht, die Seele baumeln zu lassen, baden zu gehen, im Garten zu relaxen, Gesellschaftsspiele zu spielen, Pokemons (Pocket Monsters) zu jagen oder einfach nur ein leckeres Eis essen zu gehen.
Wir sind ziemliche Eis-Fans, wie ihr sicher anhand meines Insta-Feeds schon mitbekommen habt.

Weiterlesen

Unser Kind ist so traurig. Eltern am Limit.

Lesezeit: 4 Minuten

Herbst 2013.
Unsere Maus ist nun mittlerweile drei Monate im Kindergarten. Und es geht ihr damit einfach nicht gut.
Wie ich in meinem ersten Beitrag schon schrieb, hatten wir ein paar Tage Eingewöhnung im Sommer mit harter Trennung nach einem Tag und stundenweiser Betreuung, die sich schmerzvoll eingebrannt hat in die Tiefe meines Herzens.
Unser Kind weinte und schrie, als ich weggeschickt wurde und ich wollte das einfach alles nicht.
Sie streckte ihre kleinen Ärmchen nach mir aus und wollte, dass ich sie begleite, bis sie sicher geworden ist in der fremden Umgebung.
Doch die Erzieherin nahm sie mir einfach weg und ich redete meinem Kind immer wieder gut zu, in der Annahme, das müsse so sein.
Ich wollte das Richtige tun, sie von mir abnabeln, sie “loslassen”, weil das gefordert wurde. Es täte ihrer Entwicklung gut, von der Mama weg zu sein, unter Kinder zu kommen – wegen der guten Sozialisierung, hieß es.
Bindungstheorie? Aber bitte, natürlich gilt das nur für Krippenkinder, die noch ganz klein sind. Das ist es etwas anderes mit der Eingewöhnung, aber doch nicht mehr im Kindergarten mit drei Jahren.

Weiterlesen

Kirschpflaumen und Maiskolben – ein Sommerspaziergang im Leipziger Land

Lesezeit: 1 Minute

Im Leipziger Land gibt es unberührte Natur, ausgedehnte Wälder, die zu langem Spaziergängen einladen, herrlich klare Seen und viel frische Luft.
Gestern haben wir in Posthausen eine wunderschöne Kischpflaumenallee entdeckt, gesäumt von vielen verschiedenen Wildpflaumenbäumen und haben natürlich das Naschen nicht sein lassen können.
Die Allee soll ein uralter Handelsweg der Germanen nach Brandis gewesen sein. Rechts und links von Maisfeldern eingeschlossen, kann man hier die Ruhe und die Harmonie der Natur geniessen.
Auf jeden Fall ein Ort, um seine Seele baumeln zu lassen und es zeigt sich einmal mehr, warum es so schön ist, im Leipziger Land zu leben.

Weiterlesen