Herzlichkeit ist ansteckend. Verständnisvolles Miteinander.

Lesezeit: 4 Minuten Miteinander scherzen, lustige Momente teilen und Herzlichkeit verbreiten, das tut gut. Wenn um uns Menschen sind, die uns Gutes wollen, uns wertschätzen und anerkennen und uns ihre Zuneigung zeigen, geht es uns großartig. Jeder weiß, das aufrichtige Freude ansteckend ist und liebevolle Beziehungen das Lebenselixier schlechthin. Doch was ist die Voraussetzung für solche netten Begegnungen, wie entsteht Herzlichkeit und was kannst du tun, um selbst herzlich zu sein? Aufrichtigkeit, Echtheit, Ehrlichkeit Ein herzlicher Mensch fällt auf. Er strahlt Wärme, Liebe und Vertrauen aus, ohne dass du sagen könntest, wie er das macht oder weshalb du ihn/sie als besonders herzlich empfindest. Ich selber bezeichne diese Menschen als reine Seele, denn sie …

Weiterlesen

Kopf leer, Herz traurig, Erholung adé

Lesezeit: 4 Minuten Seit Anfang letzter Woche ist bei uns der Alltag eingekehrt. Sechs Wochen Sommerferien gingen zu Ende und gut zwei Wochen wundervoller Ostsee-Urlaub. Die Schule begann wieder und für uns Eltern der Schritt in den Berufsalltag. Mein Männe arbeitet in Schichten und hatte die unbeliebteste Schicht in unserer Familie erwischt, die Spätschicht. Das ist besonders für unsere Tochter immer sehr schwer, weil sie ihren Papa dann eine Woche lang nicht sieht. Nach der intensiven Ferienzeit zu dritt ist es tatsächlich ein Gefühl, als würden wir auseinander gerissen werden. Ich vermisse auch wahnsinnig meinen Mann, was ja heutzutage eine erwachsene Powerfrau von vierzig Jahren so öffentlich gar nicht schreiben darf. Schließlich sind …

Weiterlesen

Eiskalter Augenblick

Lesezeit: 1 Minute Deine sonst so schönen Augen blicken mich nur eiskalt an es ist ein Schmerz den kein verliebtes Herz ertragen kann ich erfriere in deiner Stille, ich ertrinke im tiefen Meer denn deine regungslose Kälte macht meine traurige Seele schwer Du willst mich nicht ertrinken lassen und gleichzeitig tief versenken mich lieben, hassen und wegstoßen; mußt meine Seele bis ins Tiefste kränken. Du bist ein Rätsel, daß ich nicht löse, will dich enträtseln, umarmen und lieben doch du verletzt mich immer wieder mit deinen ängstlichen Seelenhieben. Das Herz, das nur für dich so wild, so leidenschaftlich schlägt wird durch diesen Blick getötet weil es die Kälte nicht erträgt. Deine sonst so …

Weiterlesen

Das Gesicht der Bindungsangst

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt Menschen, die ihr Leben lang weder selbst Bindungsangst verspüren noch solche Angst bei anderen kennenlernen. Für viele ist dieses Problem dagegen ein wiederkehrendes und beherrschendes Thema. Es sind nicht mehr nur Männer, die Angst bekommen und davonlaufen, sobald eine Beziehung ernst, das heißt dauerhaft zu werden droht. Auch Frauen sitzt die Angst vor festen Beziehungen im Nacken. Vor allem Jüngere haben heute einen ausgeprägteren Sinn für die eigene Unabhängigkeit. Manche Frauen fürchten oft ganz zu Recht, in einer traditionellen Ehe, die ihnen wenig Entfaltungsspielraum läßt, “festzusitzen”. Männer sorgen sich eher, daß ihnen die Rolle des Ernährers und damit die finanzielle Hauptverantwortung für eine Familie aufgebürdet wird. Manche Menschen …

Weiterlesen

Zerrissen

Lesezeit: 2 Minuten Ich will dich, so sehr, daß ich nur schreie wenn du mich nicht ansiehst Ich will dich, so sehr, daß ich nur weine wenn du mich nicht berührst Ich will dich, so sehr, daß ich nur fluche wenn du mich nicht vermisst Ich will dich, so sehr, daß ich sterbe wenn du mich nicht brauchst Ich will dich, so sehr, daß ich vergehe wenn du mich nicht ansprichst Ich will dich, so sehr, daß ich verglühe wenn du mich nicht willst Ich will dich, so sehr, daß ich zerbreche wenn du mir zu nahe kommst. Sieh mich nicht an. Berühr mich nicht. Vermiss mich nicht. Sprich nicht mit mir. Nur …

Weiterlesen

Deine Nähe

Lesezeit: 1 Minute In deine Augen zu sehen und dabei deine Nähe zu fühlen ist immer mehr als ein Wunsch gewesen. Nun meine ich zu träumen wenn du mich berührst und ich wünsche mir nie mehr wach zu werden um dich und deine Zärtlichkeit nicht mehr zu verlieren © 2006 -2015 AS Text & Medien

Weiterlesen