Endlich mutiger werden

Lesezeit: 2 Minuten Ich wurde zur Bescheidenheit erzogen. Erstens bin ich ausm Osten und zweitens habe ich eine katholische Erziehung in der Diaspora genossen. Diaspora ist der Begriff für ein Gebiet, in dem eine konfessionelle oder nationale Minderheit lebt. In der DDR gab es kaum Katholiken und wenn, dann flächendeckend im Eichsfeld in Thüringen. Jedenfalls würde ich die gesamte Umgebung meiner Kindheit, sei es nun DDR, später Ostdeutschland oder eben meine katholische Familie als konservativ beschreiben. Erich Honecker lächelte mir früh von der Klassenzimmerwand entgegen, ihr wisst schon, dieser Typ mit Hornbrille, das Staatsoberhaupt der DDR. Er ermahnte mich sozusagen, ein guter Jungpionier zu sein, meine Eltern zu lieben, den Frieden zu lieben, …

Weiterlesen

Wo dein ganz persönliches Glück liegt. Hör auf dich.

Lesezeit: 3 Minuten Es ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass viele Personen um mich herum heftig mit sich hadern. Obwohl grundverschieden, aus ganz anderem Millieu mit unterschiedlichen Charaktermerkmalen, haben sie doch eins gemeinsam: Sie fühlen sich unglücklich. Das warf in mir die ernsthafte Frage auf, wonach wir alle im Leben eigentlich wirklich suchen und ob es einen Weg gibt, glücklich und erfolgreich zu sein. Der Erwartungsdruck, viel Erfolg haben zu müssen, ist bei uns im Osten besonders hoch. Durch die jahrzehntelangen ‘kollektiven’ Existenzängste wird hier sehr viel getan, um seine Schäfchen ins Trockene zu bringen und so glücklich wie möglich zu leben. Ich möchte sogar provozierend behaupten, dass es DAS Lebensmotto schlechthin …

Weiterlesen